öhm ja Hintergrund
{Und wenn du denkst, es geht nicht mehr...}

Es ist schon komisch. Manchmal merkt man erst, wie sehr man jemanden vermisst hat, wenn man ihn wiederfindet. So geschehen bei Sebastian.

Wir haben uns das letzte Mal vor den Sommerferien gesehen, danach ist er nach Hannover gezogen, studieren. Ich habe ihn jeden Mittwoch und jeden Freitag bei Karate gesehen, früher, und das war's. Als er gegangen ist, hab ich tschüss gesagt und nicht mehr drüber nachgedacht. Ich hatte sogar seine ICQ-Nummer und ab und zu gesehen, dass er online war, aber nie das Bedürfnis verspürt, ihm zu schreiben. Jetzt hat er Semesterferien und ich hab ihn heute das erste Mal seit fast 8 Monaten wieder gesehen. Und gemerkt, dass ich ihn vermisst habe. Keine Ahnung, wieso!

Es war einfach so ein Gefühl. Wir haben uns ab und zu unterhalten, bei der Weihnachtsfeier '08 durfte ich zusammen mit Jenny den Alleinunterhalter für ihn spielen. Mehr nicht. Aber irgendwie war es witzig, ihn mal wieder zu sehen.

Hmm... jetzt fehlt es eigentlich nur noch, dass ich Mark wiedersehe. Unvergessen sein Satz: "Sag mal, telefonierst du gerade?!" ... Das waren noch Zeiten. 

19.2.10 21:19
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


anonymous (20.2.10 20:12)
Ich habe einen Verehrer, er heißt auch Sebastian. musste ich jetzt einfach mal loswerden.
glg


wayne (2.3.10 17:39)
aha. Interessant.

Musste ich jetzt einfach mal loswerden.

glg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Diese Webseite wurde aus 100% handelsüblichen, chlorfrei gebleichten Elektronen aus nachhaltiger und artgerechter Haltung erzeugt.
Hinzugefügt wurden außerdem Stylesheets und Hypertext aus ökonomisch wertvollen Anbaugebieten.
Bei dem Aufbau der Webseite sind weder Tiere noch Menschen zu Testzwecken verwendet oder verletzt worden.
Diese Webseite unterstützt "Unglückliche Elektronen e.V.", Sammelstelle für unglückliche Elektronen aller Art aufgrund von Nutzungsmissbrauch.
Gratis bloggen bei
myblog.de